Uncategorized

Meine Sneaker Kollektion: Part 3

Veröffentlicht

Heute möchte ich euch mal wieder ein paar Sneaker aus meiner kleinen aber feinen Sammlung zeigen. Das ist ein Fan von Nikes bin ist kein Geheimnis, deshalb werdet ihr euch wahrscheinlich auch nicht wundern, dass auch dieses mal drei von drei Sneakers Nikes sind. Ich habe mich heute ein paar  der ältesten Sneaker aus meine Kollektion entschieden und fange am besten mit der Vorstellung von denen direkt an:

 

Nike Air Jordan 13 OG „Bred“ von 1998

Den ältesten Sneaker in meiner Sammlung habe ich zum 20. Geburtstag von meiner Freundin bekommen. In den letzen Jahren wurde dieses Modell als Retro wieder released grade erst Sommer 2017 war eines dieser Daten. Michael Jordan hat dieses Modell – in dieser Farbe – während den Playoffs 1998 getragen, vielleicht ist dieser Colorway auch deswegen am beliebtesten. Insgesamt gibt es nämlich drei. Tinker Hatfield hat diesen Sneaker gemeinsam mit Michael Jordan designed. Als Inspiration galt Jordans Nickname „Black Cat“, dieser Colorway kommt wird auch diesem Namen am gerechtesten. Was bei diesem Sneaker schnell herausstricht ist der schwarze Stoff mit 3M Applikationen, besonders im dunkeln, wenn ein Lichtstrahl darauf scheint kommt dies zur Geltung. Auch dies kann man wieder auf „Black Cat“ zurückführen, schliesslich reflektieren Katzenaugen im Dunkeln auch wenn man z.B. mit einer Taschenlampe auf die Katze leuchtet.

 

Kleiner Tipp zum Hologramm: Der Gummi drüber ist nach all den Jahren zu 99,99% Matt geworden… Wenn man die Stelle vorsichtig mit einem Haartrockner föhnt wird es wieder wie neu.

 

Meine Sneaker Kollektion: Part 3

 

Meine Sneaker Kollektion: Part 3

 

Nike Court Force „XXV“ x Stussy von 2005

Diesen Sneaker habe ich bei Paul’s Boutique hier in Berlin gekauft. Ich habe den schwarzen Colorway und meine Freundin hat noch den in Purple und Gelb. Insgesamt gibt es vier Farben fehlen würde uns also nur noch Beige. Diese Kollektion kam wegen des 25-jährigen Jubiläums von Stussy raus und ist ein klassischer Basketballschuh. Nike hat schon öfters mit Stussy zusammengearbeitet, diese Kollektion ist eindeutig eine der besten. Beim release gab es noch ein passendes Shirt und ein paar Socken dazu, die hätte ich auch gerne. Der Sneaker ist sehr aufwändig gestaltet mit verschiedenen Materialien und Schriften. Ein echter Hingucker!

 

Meine Sneaker Kollektion: Part 3

 

Meine Sneaker Kollektion: Part 3

 

Nike SB Dunk High „Brian Anderson“ Camo von 2006

Camouflage ist schon seit längerem ein bedeutendes Muster in der Sneaker Szene. Und momentan auch allgemein im Trend, besonders gefragt ist das Muster auf Baggy Pants. Wie es der Name des Sneakers schon sagt, hat diesen Brian Anderson entworfen. Wem der Name grade nichts sagt; Brian ist ein Skate Profi seit den 90er Jahren und wurde von Thrasher schon zum Skater des Jahres gekürt. Er gehörte nicht zu den ursprünglichen Mitgliedern des Profi-Teams von Nike SB, aber war ziemlich lange dabei. Sein Aufstieg zur Skateboard-Elite war ein wichtiger Grund, warum Nike SB ihm sein eigenes Signature-Modell gab. Als ich dieses Modell bei Paul’s Boutique entdeckte, konnte ich nicht anders als es mir zu kaufen.

 

Meine Sneaker Kollektion: Part 3

 

Meine Sneaker Kollektion: Part 3

Ein Gedanke zu „Meine Sneaker Kollektion: Part 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.